© 2017 by Jolana Slavíková, All rights reserved.                                                                                Impressum I Datenschutzerklärung

JOLANA

SLAVÍKOVÁ

soprano

VITA

Die tschechische Sopranistin Jolana Slavíková schloss ihr Bachelorstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main in der Klasse von Hedwig Fassbender und Klesie Kelly-Moog ab und setzte Ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar fort. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie festes Ensemblemitglied der Staatsoperette Dresden und ist dort mit Partien wie u. a. Stasi ("Die Csárdásfürstin"), Valencienne ("Lustige Witwe") oder Marie ("Frau Luna") zu erleben. 

 

In der Spielzeit 2018/2019 war Jolana Mitglied des Thüringen Opernstudios, wo sie unter anderem die Rolle von Zerlina („Don Giovanni“) an dem Deutschen National Theater Weimar gesungen hat. Sie war als Sacerdotessa am Theater Erfurt oder als Vlasta ("Passagierin") und Clara Schumann in der Collage „Geliebtes Clärchen“ von Kay Kunze am Theater Gera zu erleben. Im Sommer 2017 übernahm die Sopranistin Partie der Pepa in der Neuproduktion von „Tiefland“ am Théâtre du Capitol in Toulouse und im Dezember spielte sie Gretel in der Wiederaufnahme „Hänsel und Gretel für Kinder“ an der Oper Frankfurt. In der Spielzeit 2016/2017 gastierte sie als Musette in Puccini‘s „La bohéme“ am F. X. Šalda Theater Liberec. Im Jahr 2016 war Jolana Slavíková als Susanna in der Kinderoper-Fassung von „Figaros Hochzeit“ und als Young Tree in „Paul Bunyan“ von Benjamin Britten an der Oper Frankfurt zu sehen.

Zusätzlich konnte die Sängerin verschiedene Wettbewerbe für sich entscheiden, u.a. erhielt sie den 1. Preis im Wettbewerb Prager Sänger, den 3. Preis im Wettbewerb der Konservatorien und den 1. Preis im 36. Mozart-Wettbewerb in Prag in der Kategorie „Nachwuchssänger unter 25“.

2018 nahm Jolana Slavíková am 12. Internationalen Meisterkurs der NEUEN STIMMEN teil. Wichtige musikalische Impulse bekam sie von Brigitte Fassbaender, Helmut Deutsch, Enza Ferrari, Rudolf Piernay und Edith Mathis. Jolana Slavíková ist Trägerin des DAAD-Preises 2016 für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender. Sie wird von der Giovanni-Omodeo Stiftung und von der ArteMusica Stiftung unterstützt und ist zudem Stipendiatin des Kulturministeriums der Tschechischen Republik.

Vita zum Download auf Deutsch, Englisch und Tschechisch.

Repertoire zum Download

 

TERMINE

​​

Dienstag, 19. 11. 2019, 19:30

Die Csárdásfürstin (E.Kálmán)

Rolle: Stasi

Musikalische Leitung: Peter Christian Feigel, Inszenierung: Axel Köhler

Staatsoperette Dresden

Mittwoch, 20. 11. 2019, 19:30

Die Csárdásfürstin (E.Kálmán)

Rolle: Stasi

Musikalische Leitung: Peter Christian Feigel, Inszenierung: Axel Köhler

Staatsoperette Dresden

Sonntag, 08. 12. 2019, 15:00

Hänsel und Gretel (E. Humperdinck)

Rolle: Taumännchen

Musikalische Leitung: Andreas Schüller, Inszenierung: Jasmin Solfaghari

Staatsoperette Dresden

Dienstag, 10. 12. 2019, 11:00

Hänsel und Gretel (E. Humperdinck)

Rolle: Taumännchen

Musikalische Leitung: Andreas Schüller, Inszenierung: Jasmin Solfaghari

Staatsoperette Dresden

Sonntag, 15. 12. 2019, 15:00

Hänsel und Gretel (E. Humperdinck)

Rolle: Taumännchen

Musikalische Leitung: Andreas Schüller, Inszenierung: Jasmin Solfaghari

Staatsoperette Dresden

 

Dienstag, 17. 12. 2019, 19:30

Die Csárdásfürstin (E.Kálmán)

Rolle: Stasi

Musikalische Leitung: Peter Christian Feigel, Inszenierung: Axel Köhler

Staatsoperette Dresden

Mittwoch, 18. 12. 2019, 19:30

Die Csárdásfürstin (E.Kálmán)

Rolle: Stasi

Musikalische Leitung: Peter Christian Feigel, Inszenierung: Axel Köhler

Staatsoperette Dresden

Sonntag, 22. 12. 2019, 15:00

Hänsel und Gretel (E. Humperdinck)

Rolle: Taumännchen

Musikalische Leitung: Andreas Schüller, Inszenierung: Jasmin Solfaghari

Staatsoperette Dresden

 
 

kontakt

 

René Massis

Agence Massis Opéra

www.amo-massis.com

 

Port FR : +33 6 80 57 94 62

Port DE : +49 160 93835013

    Email: amo@amo-massis.com 

132 Boulevard Pereire

F- 75017 Paris

 
Jolana Slavíková,Konzert

Konzert im Schloss Höch, Klavier - Ryan Behan